Das öffentliche Bild (siehe Instagram) und die Berichterstattung (à la „Sie arbeiten, wo andere Ferien machen“) rund um das Digitale Nomadentum entsprechen oft nicht der Realität. Immer öfter liest man in Foren von Menschen, die fragen, was sie lernen oder studieren sollen, damit sie schnellstmöglich Digitale Nomaden werden können. Leider funktioniert das so nicht. Gabriella und Sandro plädieren für mehr Individualität, Vielfalt und Eigenverantwortung — und erzählen von der Gründung ihrer Agentur in einem Van in Südamerika.

 

Gabriella Hummel, Journalistin, und Sandro Alvarez, Content- und Marketingleiter, kündigten ihre Jobs, kauften einen Van und machten sich 2016 auf in die USA, mit dem Ziel Argentinien. Aus dem Plan, ein Jahr unterwegs zu sein, wurden 1000 Tage — und eine Content-Agentur, gegründet und geführt aus dem Van in Lateinamerika. Sesshaft werden die beiden so schnell nicht mehr, dafür fühlen sie sich in dieser ortsunabhängigen Selbstständigkeit zu wohl.

Website / @vanabundos & @bueroluz