Wie führt man sich selber?

Wie führt man sich selber?

Digitale Nomaden sind es gewohnt, ohne Chef zu arbeiten, für sie gehört die Selbstführung zum Alltag. Fehlt der Vorgesetzte, muss man sich selber führen können, damit man seine Ziele erreicht und die richtigen Entscheidungen trifft.

Auch immer mehr Festangestellte kommen in Teams mit flachen Hierarchien in die Rolle, dass ihnen ihr Vorgesetzter kaum mehr vorschreibt, wie sie ihre Arbeit zu erledigen haben, solange sie ihre Ziele erreichen.

Doch wie führt man sich selber?

Bei der Selbstführung geht es darum, Methoden zur zielgerichteten Steuerung der eigenen Person anzuwenden, im Wissen wie wichtig die innere Einstellung für den Erfolg ist.

Wer den Hafen nicht kennt, in den er segeln will, für den ist kein Wind der richtige. Lucius Annaeus Seneca

Die folgenden sieben Felder werden im Podcast von Dr. Burkhard Bensmann sehr gut erklärt. Am besten stellt man sich die Reflexionsfragen selber.

Selbstfuehrung_Tagesworkshop

1. Vision und Mission

Vision: Bezeichnet ein starkes und wünschenswertes Zukunftsbild eines Individuums oder einer Organisation welches erreichbar und herausfordernd ist.

Mission: Aufforderung zu einer bestimmten Handlung. Den eigentlichen Grund, den Zweck eines Individuums oder einer Organisation.

Was zieht mich an?
Welchen Sinn und Zweck verbinde ich mit meiner Arbeit (meinem Leben)?
Was will ich zur Entfaltung bringen?

2. Körper, Seele, Geist

Kenne ich meine Denkmuster?
Wo fördern oder behindern mich meine Denkmuster?
Was tue ich, um Ausgleich und Entspannung zu finden?
Wie pflege ich meinen Körper, meine Seele, mein Geist?
Was begeistert mich eigentlich?

3. Fähigkeiten und Selbstentwicklung

Welche Talente besitze ich?
Arbeite ich im Feld meiner Stärken?
Wie lerne ich effektiv?

4. Mitarbeiter, Partner, Netzwerke

Was kann ich am besten, was sollte ich anderen überlassen?

5. Prozesse und Strukturen

Kenne ich meine Hauptaufgaben, welchen Anteil nehmen die in meinem Kalender ein?

6. Projekte und Produkte

Wie kommt meine Leidenschaft zum Ausdruck?
Welches ist momentan mein wichtiges Projekt / Produkt? Habe ich dies auch wirklich im Fokus?

7. Mehrwert

Was verstehe ich unter Erfolg, wie messe ich diesen?
Wer hat ausser mir von meinen Handlungen profitiert?

Tagesworkshop mit Managern entlang der Aare

Vor kurzem habe ich diese Fragen in einem Tagesworkshop mit einem 5köpfigen Managerteam aus Bern auf einer Digitalen Nomadenwanderung entlang der Aare behandelt. Dabei haben wir uns den Podcast während der Wanderung als mp3 angehört.

Mit Selfie-Videos haben die Teilnehmer Ihre Antworten dann auf ausgewählte Reflexionsfragen festgehalten.
Daneben haben wir die Möglichkeiten des ortsunabhängigen Arbeitens unterwegs mit Tools wie Slack (Gruppenchat), Trello (To do List) und appear.in (Videokonferenz) geübt.
Diesen Beitrag mit anderen teilen...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+