Schweizerisches Paradies für Digitale Nomaden

Valchava_Schweizerisches_Paradies_fuer_Digitale_Nomaden_IntroEs muss nicht immer gleich Chiang Mai oder Medellín sein, wenn es darum geht, einen tollen Ort für das ortsunabhängige Arbeiten zu finden. Klar, die Schweiz ist oft zu teuer für Digitale Nomaden, das ist weit herum bekannt. Doch wer ein bisschen sucht, nicht zu hohe Ansprüche hat, der findet auch im eigenen Land tolle Möglichkeiten, zu vernünftigen Preisen eine Unterkunft zu mieten.

Auf der Suche nach einem Ort, in dem ich vorher noch nie war, bin ich auf Valchava im Val Müstair gestossen. Das ist dort wo das Schweinchen seine Schnauze hat, wenn man sich die Umrisse der Schweizerkarte als Tierbild vorstellt, ganz so, wie wir das vor vielen Jahren in der Schule gelernt haben.

Natürlich habe auch ich schon vom Unterengadin und seinen Schönheiten gehört, aber irgendwie hat es mich bisher immer eher Richtung Berner Oberland oder ins Wallis gezogen, wenn es darum ging, den Bergen etwas näher zu sein.

Mittels Airbnb habe ich dann mit der Kartenfunktion nach einer Unterkunft gesucht, die möglichst weit hinten gegen die italienische Grenze liegt. Und siehe da! Ca. 20 Minuten oberhalb von Valchava gibt es ein schönes Berghaus, das Zimmer für CHF 55.- pro Nacht vermietet. Und: Es hat sogar WLAN!

Ausgerüstet mit einer akustischen Gitarre sind wir dann zu zweit ab Bern mit öffentlichen Verkehrsmitteln (4:36h, 4 mal umsteigen) losgezogen, die Bündner Bergwelt für ein paar Tage zu entdecken.

Anna Maria und Jon haben uns mit dem Auto an der Postautostation abgeholt, danach ging es zuerst nach Sta. Maria zum Einkaufen und anschliessend ins Berghaus Chaunt, hoch oben in den Bündner Bergen.

Das mit dem Test, ob sich das Haus Chaunt wirklich auch zum Digitalen Arbeiten eignet, muss noch etwas warten. Digital Detox light war angesagt. Der Laptop blieb zu Hause und mein Mobile wurde exklusiv für die Fotos eingesetzt, welche ich hier gerne mit euch teile.

Gitarre spielen auf der Hozterrasse, Katzen füttern, Holzofen anfeuern, Hängematte testen und Wandern waren angesagt! Herrlich!

Ich komme sicher wieder nach Valchava, das nächste Mal dann zum Arbeiten, ins Schweizerische Paradies für Digitale Nomaden!

 

Diesen Beitrag mit anderen teilen...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+