Digitale Nomaden Konferenz Schweiz 2019 - Presseschau und Links

Digitale Nomaden Konferenz Schweiz 2019 – Presseschau und Links

Nach dem Erfolg der ersten Konferenz letztes Jahr fand in Bern die zweite Konferenz der Digitalen Nomaden Schweiz am 1. und 2. November 2019 statt.

Acht Workshops und vier Keynotes zeigten auf, wie Digitale Nomaden leben und arbeiten und wie sich diese flexible Arbeitsform in Zukunft auch in Schweizer Unternehmen etablieren könnte.

Die Veranstaltung richtete sich an über 150 Interessierte rund um das Thema Digitales Nomadentum und die Zukunft der Arbeitswelt.

Neu mit Workshops

In diesem Jahr wurde die Konferenz auf zwei Tage ausgedehnt. Spezialistinnen und Spezialisten aus der Welt des Digitalen Nomadentums hielten insgesamt acht Workshops. Themen waren Social Media, ortsunabhängig Geld verdienen, Coworking/Coliving und Tools für die Automatisierung von Arbeitsprozessen.

Tolles Engagement & viel Fachwissen

Wir danken allen Keynotespeaker*innen, Workshopleiter*innen und unseren beiden Sponsoren Kaufmännischer Verband Zürich und Bern sowie Syndicom für das tolle Engagement an der zweiten Digitalen Nomaden Konferenz Schweiz.

Überwältigt vom positiven Feedback freuen wir uns bereits auf die Organisation der dritten Ausgabe (Datum ist noch offen, Herbst 2020).

Presseschau und Porträts

Die Konferenz vom SA 2.11.19 kann hier nachgeschaut werden. (Facebook, 3 h 34 Min.)

Heike Moliri hat einen tollen Blogbeitrag zur Konferenz verfasst

Ein kurzer Radiobeitrag (ab Minute 3) in den News von SRF vom 4.11.19 betreffend Arbeitsrecht kann hier nachgehört werden.

Swissinfo hat am 5.11.19 einen Beitrag zur Konferenz veröffentlicht.

Gabriella und Sandro vom Büroluz haben im Tagesanzeiger vom 16.11.19 einen tollen Artikel „Digitale Nomaden im Realitäts-Check“ veröffentlicht und dabei vier spannende Porträts von sechs Digitalen Nomaden erarbeitet, welche bei uns an der Konferenz auf der Bühne standen.

  • Virtuelle Assistenz aus dem Zug: Jill Oppliger „Mein Umfeld versteht oft noch nicht richtig, was ich mache.“
  • Das Digitale-Nomaden-Experiment: Daniela und Manuel „Die grösste Herausforderung war das Trennen von Arbeit und Freizeit.“
  • Hosts und Teilzeit-Nomaden: Haz und Fanny „Wir lieben es zu reisen, aber wir wollen keine Touristen mehr sein.“
  • Bereits in 16 Ländern gearbeitet: Michael Hörnlimann „Vor Ort versuche ich, in die Kultur einzutauchen und wenn möglich, die Sprache zu lernen.“

Alle Slides der Workshops und Keynotes stehen kostenlos zur Verfügung.

Znacht mit allen Beteiligten der Konferenz und Mitgliedern des Vereins

Am SA 14.3.2020 ab 18 Uhr findet in Kerzers für alle Helfer*innen ein Thai-Foodessen statt, eine separate Einladung folgt.

Wer an diesem Essen gerne mit dabei sein möchte, kann gerne Mitglied des Vereins Digitale Nomaden Schweiz werden (20.- / Jahr). Alle Mitglieder erhalten die Möglichkeit, an der GV vom 14.3.20 inkl. Znacht teilzunehmen.

 

Diesen Beitrag mit anderen teilen...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedIn